Handlungshilfen

Aktuelle Informationen zur Umsetzung der Tariftreueregelungen Stand 19.03.2022

Die Meldefrist für nicht tarifgebundene Einrichtungen wird auf den 30.04.2022 verschoben. Die Anwendungsfrist (01.09.2022) wird vorerst nicht verschoben. Auch sollen vorerst die pflegetypischen variable Zulagen bei Anwendung der regional üblichen Entgeltniveaus entfallen. Nach unseren Informationen handelt es sich nur um eine Aussetzung.  Der GKV-Spitzenverband hat eine aktuelle FAQ-Übersicht zum Thema veröffentlicht. Diese wird laufend aktualisiert. FAQ GKV TTG …

Aktuelle Informationen zur Umsetzung der Tariftreueregelungen Stand 19.03.2022 Weiterlesen »

DCS-Meldung und Widerspruch zur automatischen Anpassung des Versorgungsvertrages

Mitteilung der für die Entlohnung maßgeblichen Regelungen nur unter Vorbehalt! Nach § 72 Abs. 3b SGB XI sind bestehende Versorgungsverträge von Pflegeeinrichtungen, die nicht an Tarifverträge oder kirchliche Arbeitsrechtsregelungen gebunden sind, bis spätestens 31. August 2022 mit Wirkung ab 1. September 2022 an die Vorgaben des GVWG anzupassen. Bis spätestens 31. März 2022 müssen alle …

DCS-Meldung und Widerspruch zur automatischen Anpassung des Versorgungsvertrages Weiterlesen »

Umsetzung der Richtlinien nach § 72 und § 82c SGB XI (Tariftreuergelungen für kassenzugelassene Anbieter)

Mit 4-monatiger Verzögerung sind die Richtlinien nach § 72 und § 82c SGB XI durch den GKV-Spitzenverband veröffentlicht worden. Damit liegen nun die notwendigen Grundlagenzur Umsetzung des GVWG hinsichtlich der Tarifpflicht in der Pflege und Betreuung vor. Somit sind die Grundlagen für die Definition der tariflichen Entlohnung bekannt und die Betreuungsdienstekönnen anhand dieser die Entscheidung …

Umsetzung der Richtlinien nach § 72 und § 82c SGB XI (Tariftreuergelungen für kassenzugelassene Anbieter) Weiterlesen »